Unsere Ziele für Eberbach

Unsere Grundwerte Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität waren schon immer der Kompass unseres politischen Handelns, und sind es heute mehr denn je.

Zuhören.

  • Ausbau der Gesprächsangebote, Stärkung der Ortsteile
    • Wir sind offen und ansprechbar für alle – jederzeit persönlich, an unseren Gesprächsständen in der Stadt und natürlich online.
    • Regelmäßige Besuche aller Ortsteile – wir machen uns vor Ort selbst ein Bild.
  • Neukonzeption von Ohrsberg und Fortführung Konzept Neckarlauer
    • Wir möchten den Ohrsberg zum innerstädtischen Naherholungsgebiet machen – Ideenfindung unter Beteiligung aller Altersgruppen.
    • Weiterentwicklung und Umsetzung des Neckarlauer-Immakom-Konzepts
  • Erhalt des kulturellen Angebots bzw. der kulturellen Vielfalt
    • Weiche Standortfaktoren: Stadtfeste, Theater, Kino, Konzerte, Märkte, etc. – das macht unsere Stadt l(i)ebenswert!
    • Keine Kürzung des Kultur-Etats
  • Einrichtung eines städtischen Ehrenamtsportals
    • Viele Menschen möchten sich gerne engagieren, viele andere benötigen Unterstützung – wir möchten beide zusammen bringen.

Zupacken.

  • Weitere Einsparungen durch energetische Sanierung der städtischen Infrastruktur
    • Bei laufenden und zukünftigen Sanierungsprojekten der Energieeffizienz eine hohe Priorität einräumen
    • Optimierung der Straßenbeleuchtung
  • Städtische Investitionen am finanziell Machbaren ausrichten
  • Weiterhin kritische Begleitung der Verwaltungsarbeit
  • Ausbau der finanziellen Förderung von Jugendlichen in Vereinen
    • Wir möchten Jugendliche in Vereinen weiter stärken und fordern die Anhebung des Förderbeitrags auf ein zeitgemäßes Niveau.
  • Überarbeitung der Hauptsatzung bezüglich Zusammensetzung der Ausschüsse und des Gemeinderats
    • Die Arbeit in den Gremien muss effizienter werden – Strukturen müssen überdacht werden.
  • Barrierefreiheit in der Stadt weiter ausbauen
    • Die Infrastruktur ist nur der Anfang – mit dem Abbau von Barrieren wollen wir die Möglichkeiten zur Teilhabe von Menschen mit und ohne Handicap am Leben in unserer Stadt verbessern.

Zukunft.

  • Neugestaltung und Neuordnung des Bahnhofsplatzes
    • Unser Tor zur Stadt muss moderner und attraktiver werden.
    • Einrichten eines Sanierungsgebiets für Bahnhofstraße Ost und Bahnhofsvorplatz
    • Bau einer barrierefreien Toilette im Bahnhofsbereich
  • Erhalt und Ausbau der städtischen Sportanlagen
    • Erstellung eines vorausschauenden Bedarfsplans für städtische Sport- und Freizeitanlagen
  • Neukonzeption der Bäder
    • Ziel ist die Gewährleistung eines ganzjährigen Badebetriebs – unvoreingenommene Prüfung aller Möglichkeiten
  • Festigung des Schulstandorts Eberbach mit seinem umfassenden Bildungsangebot
  • Schaffung adäquater Räumlichkeiten für das Jugendzentrum
    • Raus aus dem Keller – anstreben von Synergien mit dem Kulturzentrum Güterbahnhofstraße
  • Bildung von Maßnahmenpaketen für Innen- und Altstadt
    • Verkehrskonzepte inklusive Ausbau des Radwegenetzes
    • Förderprogramme zur Gebäudesanierung
    • Ideen für ungenutzte Gebäude
  • Weiterer Ausbau alternativer Bestattungsformen auf dem Eberbacher Friedhof
    • Die Einrichtung von Bestattungsmöglichkeiten außerhalb des Friedhofs führt zu Konkurrenz und Kostensteigerungen – deshalb: konsequente Weiterführung der Friedhofskonzeption